Bischöfliches Priesterseminar Brixen seminarium insula sanctae crucis syn pietas et scientia
 
 
versione italiana

Priesterseminar Brixen
Seminarplatz 4
I-39042 Brixen
Tel.: (+39) 0472 271011
Fax: (+39) 0472 271141
e-mail

Regens Don Michele Tomasi

Ich wurde als dritter Sohn in Bozen geboren und habe meine Mittelschulzeit in Bozen und Udine verbracht. Nach der Matura im klassischen Gymnasium habe ich in Mailand an der Universität Bocconi studiert und mit dem Doktorat in Ökonomie und Sozialwissenschaften abgeschlossen. Nach einem Zivildienstjahr bin ich in das Priesterseminar von Brixen eingetreten und wurde 1998 zum Priester geweiht. Zuerst wurde ich als Kaplan und Pfarrer in Meran, Heiliger Geist, eingesetzt und wurde danach Kaplan der italienischsprachigen Gemeinden des Dekanates Sterzing. Für ACLI und UCID war ich als geistlicher Assistent tätig. Zurzeit bin ich als Dozent im Fachbereich "Soziallehre der Kirche" an der Philosophisch-theologischen Hochschule Brixen tätig und schließe an der Innsbrucker Universität mein Doktorat im gleichen Gebiet ab. Alle drei bisherigen Einsatzorte haben eine Gemeinsamkeit: in Meran, die dem Heiligen Geist geweihte Spitalskirche; in Sterzing die Spitalskirche vom Heiligen Geist, in der sich vor allem die italienische Gemeinde versammelt und in Brixen das Priesterseminar, ehemals Hospiz und Spital auf der Kreuzesinsel. Alle drei Orte haben eine Vergangenheit als Hospiz und Spital, als Ort der Aufnahme für Pilger, der Unterstützung für die Armen und der Sorge für die Kranken. Dieses offensichtliche Zusammentreffen erinnert mich an eine Berufung, die mir Gehorsam abverlangt. Sie bedeutet Aufnahmebereitschaft für Menschen auf dem Weg, physisch und geistlich: für jene, die dem Herrn im priesterlichen Dienst nachfolgen wollen und die bereit sind, im Seminar zu wachsen und sich begleiten zu lassen. Aber auch für jene, die auf ihrem Lebensweg innehalten wollen. Der Gehorsam gebührt den Kleinen und Armen, den besonderen Freunden Jesu, durch die er uns besucht und herausfordert. Mit Hilfe des Herrn und vieler Weggefährtinnen und -gefährten hoffe ich diesem Aufruf - zumindest ein wenig - zu entsprechen.


  Multimedia Doku